Lieber Hundeunternehmer,

Zoopharmako was????? Hä, was ist das?  Ein kompliziertes Wort für ein angeborenes Verhalten von Tieren. Wenn Du es Dir gar nicht merken kannst, dann nenne es einfach Selbstmedikation. wink  

Wie schön, dass Du Dich für mein absolutes Lieblingsthema, die angewandte Zoopharmakognosie interessierst. Es wäre ganz wunderbar, wenn wir zusammen arbeiten könnten.

 

Du bist stolzer Betreiber von:

  • einer Hundeschule
  • einem Hundesalon
  • einer Hundephysiotherapiepraxis
  • einem Gassiservice
  • einer Ernährungsberatung
  • einer Tierheilpraxis
  • oder hast einen Laden für Hundebedarf?

Dann ist meine Arbeit ein ganz außergewöhnliches Angebot für Deine Kunden und kaum jemand hat davon gehört. Du möchtest doch bestimmt, dass es Deinen Kundenhunden richtig gut geht? Außerdem weißt Du auch, dass gesundheitliche Probleme häufig Ursachen für Verhaltensauffälligkeiten sind.

Hunde sind bekanntlich Meister im Verbergen von gesundheitlichen Problemen und oft, wenn es schon richtig schlimm ist, sieht man erst die Symptome.

 

Dagmar schreibt: "Unseren ersten Termin könnte man unter dem Titel: Die Natur zeigt uns den Weg zusammenfassen. Unter den angebotenen ätherischen Ölen konzentrierte Bobo sich auf zwei Wesentliche, eines davon ließ Störungen im Bewegungsapparat vermuten. Daraufhin wurde er einige Zeit später Leishmaniose positiv getestet. Eine Krankheit, die oft mit Gelenkbeschwerden einhergeht." 

 

 

Bestimmt wirst Du immer wieder von Deinen Kunden gefragt, warum ein Hund Gras oder Erde frisst und so eine ganz eindeutige Antwort darauf gibt es nicht.

Eines kann ich Dir aber  versichern, ein Hund weiß genau warum er das tut, denn das ist bereits Zoopharmakognosie, ein angeborenes, instinktives und überlebensnotwendiges Verhalten. Wildtiere machen diese Art der Selbstmedikation ständig um gesund zu bleiben. Leider fehlen unseren Haushunden und anderen Haustieren häufig die Möglichkeiten sich die natürliche Pflanzenmedizin zu suchen, die sie gerade brauchen.

 

Hier kommt die angewandte Zoopharmakognosie  ins Spiel.

Das absolut faszinierende an meiner Arbeit ist, wie genau und differenziert Hunde/Tiere anzeigen, welche Pflanzensubstanz sie aktuell besonders brauchen. Du glaubst das nicht? Nun, du weißt bestimmt um wie viel besser Hunde riechen können als wir Menschen, denk nur z.B. an Drogenspürhunde, Hunde die Krebs erschnüffeln usw. Sie können die jeweilige Substanz in feinsten Konzentrationen erschnüffeln. Mit den sekundären Pflanzenstoffen, die in äth. Ölen enthalten sind, ist das genauso. Die Nase weiß es, garantiert! Der Domestikation ist diese Fähigkeit nicht zum Opfer gefallen, da dies sonst gravierende, negative Folgen für die Überlebensmechanismen hätte!

 

Ein Satz, den übrigens fast JEDER Kunde während einer Sitzung bei mir sagt lautet:

"So habe ich meinen Hund noch nie erlebt!" Im positiven Sinn, das versteht sich ja von selbst.

 

Sandra erzählt: Leider können Tiere ja nicht normal mit uns sprechen, aber wer wie Du über die Düfte zuhört, findet sehr gut heraus was gerade die „Baustelle“ ist und Unterstützung benötigt. Es ist immer noch erstaunlich wie Vito die Düfte auch einfordert. Zoopharmakognosie ist auf jeden Fall nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken und ich bin wirklich dankbar das Du bei uns warst.

 

Solltest Du meine Selbstmedikation bei Dir anbieten?

Ein klares Ja wenn, 

  • Du etwas ganz besonderes anbieten willst, das es nicht bei jedem Hundeunternehmer gibt.
  • Dir die Gesundheit Deiner Kundenhunde sehr wichtig ist.
  • Du  Deinen Kunden eine Möglichkeit bieten möchtest, ihren Hund zusätzlich zum Training/Therapie, auf emotionaler und physischer Ebene zu unterstützen.
  • es Dir wichtig ist, dass Deine Kunden noch mehr Verständnis für die Bedürfnisse ihrer Hunde entwickeln.
  • Du für eine  Ganzheitliche Herangehensweise offen bist.
  • Du Deinen Horizont erweitern möchtest.

Hier auf dem Video kannst du sehen, was ich den Hunden so anbiete und wie ihre Reaktionen darauf sind. Wichtig zu beachten ist, dass das Tier immer selbst entscheiden kann. Es kann jederzeit vom angebotenen äth. Öl oder der Pflanzensubstanz weggehen. Alles basiert auf absoluter Freiwilligkeit und Kooperation des Tieres!

Video: So in etwa läuft eine Anwendung ab

Wundere Dich bitte nicht, dass der Ton fehlt, das ist ganz bewusst so, damit Du die Reaktionen genauer sehen kannst.

 

Du hast Interesse?

Cool, dann lass uns schauen, wie mein Angebot zu Deinen Kunden kommt.

  • Es ist ganz fantastisch, wenn Du Deinen Kunden von meiner Arbeit erzählst. Falls du Infomaterial brauchst, bekommst Du das natürlich.
  • Damit Deine Kunden und Du sich leichter etwas darunter vorstellen können, biete ich im Vorfeld einen kostenlosen online Vortrag an.
  • Ideal ist ein kleiner Raum, 10 qm reichen völlig, dann ist es für mich leichter Deine Kundenhunde zu behandeln. Eine besondere Ausstattung brauche ich nicht.
  • Je nachdem wie viele Deiner Kunden eine Behandlung möchten, so viel Zeit bringe ich mit.
  • Du hast keinen Raum? Das ist kein Problem, da ich auch Hausbesuche mache. Voraussetzung ist allerdings, dass Deine Kunden nicht in der Innenstadt wohnen, weil mein Campingbus und meine Hunde mit dabei sind. 
  • Die genauen Termine vereinbare ich selbst mit Deinen Kunden.

Was bekommst Du von mir?

Du bekommst eine kostenlose Behandlung für Deinen Hund (Wert bei 2h 145€), wenn ich mind. 5 Kunden während meiner Rundtour bei Dir behandle.  Es fällt für Dich lediglich die Grundgebühr von 25 € für die Nutzung der Essenzen an. 

Du benötigst Flyer? Gerne schicke ich Dir welche zu, oder Du nutzt die online Version. Hier geht es zum   Flyer

Die nächste Rundtour findet vom 20.05.-17.06.21 statt. Sichere Dir gleich jetzt einen Termin!

 

Du möchtest noch mehr Details erfahren, wie genau angewandte Zoopharmakognosie funktioniert, dann lies hier weiter Wie wird Zoopharmakognosie angewendet?

Hier geht es zu einem Interview mit Karin Immler und mir Podcast

Oder zu einem Video mit Tina Hillebrand und mir Video Zoopharmakognosie

 

Auch das sagen meine Kunden:

 

Elli schreibt: "Sehr beeindruckend fand ich dass, Lia sich während der Session einfach ablegen und ganz tief entspannen konnte, obwohl sie das in dieser Umgebung und mit fremden Menschen vorher noch nie geschafft hat. Sie konnte auch nach der Session ins Auto springen, das hatte sie schon seit Wochen verweigert."

 

 Elske sagt: "Ich fand es besonders spannend zu sehen, wie sorgfältig Nelly die Substanzen ausgewählt hat, die sie gerade braucht, und wie genau Claudia auch die subtilsten Reaktionen wahrnehmen, deuten und erklären konnte.“

 

 

Christine sagt: " Für mich war es am eindrücklichsten, dass Brownie mir genau zeigen kann, was er braucht und ich dadurch viel besser erkenne, wenn es ihm nicht so gut geht."

 

 

Ich hab Dich überzeugt?

Dann kontaktiere mich am besten gleich. Ja ich will Kontakt

 

Was Du sonst noch wissen solltest:

Einen Tierarzt ersetzt eine Selbstmedikation nicht, aber die Lebensbedingungen eines Tieres können verbessert werden. Alles geschieht ohne Zwang, das Tier darf selbst entscheiden, was es aktuell benötigt und kann jederzeit aus der Situation rausgehen. Ich gebe keine Heilversprechen.